• Magen-Darm-Erkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen

Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Die Chinesen sagen, wenn der Appetit gut ist und die Mitte gut funktioniert, dann ist jede Krankheit heilbar.

Immer häufiger kommt es in der heutigen Zeit zu Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Die Ursache für die zunehmende Anzahl an Patienten mit Darmerkrankungen, hängt vor allem mit den steigenden Umweltbelastungen und der daraus folgenden Überforderung des Darms zusammen. Zusatzstoffe in der Nahrung, Medikamente oder schlichtweg eine falsche oder mangelhafte Ernährung, bleiben nicht ohne Folgen.  

In der traditionellen chinesischen Medizin wird der gesamte Verdauungsvorgang, als Zentrum des Körpers bezeichnet. Es ist die Mitte des menschlichen Körpers. Darmerkrankungen können daher eine Fehlbesiedelung des Darms und weitere Krankheiten mit sich ziehen. Magen und Darm spielen außerdem eine große Rolle bei Erkrankungen des Immunsystems, bei Allergien, bei Autoimmunerkrankungen, bei Hauterkrankungen, bei hormonellen Störungen und bei Beschwerden im Bewegungsapparat und den Gelenken. Oftmals sind es daher auch nicht konkret die Magen-Darm-Beschwerden, sondern deren Begleiterscheinungen, die einen dazu verleiten, sich medizinische Hilfe zu suchen.

tcmpraxis-shunqi-magen-darm-beschwerden

Die Problemen des Magen-Darm Trakts ergeben sich oft durch eine Schwächung des Milz Qi ausgelöst durch Stress. Magenbeschwerden speziell wurzeln oft auf Qi Stau, Überhitzung oder durch zu viel Kälte oder Feuchtigkeit. Behandelt wird die Schwäche durch Kräutertherapie oder eine gezielte Ernährung nach dem 5-Säulen Prinzip.

Um diese Beschwerden zu beheben gibt es mehrere Möglichkeiten und Formen von Behandlungen. Besserung bewirkt besonders häufig die chinesische Diätetik: mindestens eine warme Mahlzeit am Tag, sowie hochwertige und vor allem frische Kost anstelle von Dosen- oder Fastfood und die Vermeidung von scharf Gebratenem, kalten Speisen und Getränken sowie von einem Übermaß an Rohkost und Milchprodukten können helfen. Je nachdem, was die Diagnostik ergibt, kommen individuelle Empfehlungen für den Patienten hinzu. Bei stärkeren oder länger anhaltenden Beschwerden können zusätzlich chinesische Heilkräuter, Akupunktur oder die Therapieform der Moxibustion angewendet werden.

Folgende Erkrankungen werden behandelt:

  • Übersäuerung des Magens
  • Bauchschmerzen (bei Kindern)
  • Diarrhoe
  • Verstopfung
  • Entzündungen (Colon Irritable, Morbus Chron)
TCM Heilpraktikerin
UTE WEIPPERT

Wir beraten Sie gern zu traditioneller chinesischer Medizin:

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und bin damit einverstanden.

Wenn Sie an Bauchschmerzen, Diarrhoe, Entzündungen oder eine der anderen oben aufgeführten Beschwerden leiden,
nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen sich beraten.